Inhalte, Themen und Ausbildungsziele


Profil / Ausbildungsziele

Mit der erfolgreich abgeschlossenen e-Trainer Qualifizierung haben Sie folgende Kenntnisse erlangt und können diese bei eigenen Kursen anwenden:

  • Planung und Konzeption von e-Learning Angeboten unter Beachtung pädagogischer und wirtschaftlicher Aspekte.
  • Umgang mit den wichtigsten e-Learning Tools wie Lernplattform, Foren, Chats und Live VC. Sie entdecken die Möglichkeiten und Gefahren.
  • Einschätzen einer Lerngruppe vor oder bei Kursbeginn.
  • Erfolgreiches Durchführen von e-Learning Kursen.
  • Individuelles Steuern der Teilnehmer mit pädagogisch-didaktischen Skills.
  • Möglichkeiten der Leistungsmessung im e-Learning unter Beachtung rechtlicher Vorgaben.
  • Qualitätssicherung im e-Learning
  • Krisenmanagement im e-Learning.

 

Themen

 

Modul I: Online Moderation

Zur Einführung geht es um Methodik und Didaktik des Online-Unterrichtens. 1 Tag Präsenz- und 3 Wochen Online-Seminar.

  • Definition von e-Learning, Entwicklung, Möglichkeiten und Grenzen
  • Medienkompetenz
  • Selbststeuerungsprozesse
  • Formen kooperativen Lernens im e-Learning
  • Synchrone / asynchrone Lernsoftware
  • Die Rolle des Online-Tutors
  • Strukturierung von Online-Seminaren und Möglichkeiten der Leistungsmessung
  • Multimediale Elemente des e-Learning: Lerntheorien und ihre Umsetzung
  • Web 2.0 und e-Learning

 

Modul II: Blended Learning

Hier geht es um »Blended Learning Solutions«, also die Einbindung von E-Learning in bestehende Aus- und Weiterbildungskonzepte. 2 Online-Workshops und 3 Wochen Online-Seminar. Die Online-Workshops im Live-VC finden zu Beginn und am Ende des zweiten Moduls statt.

  • e-Learning als integraler Bestandteil eines ganzheitlichen Trainingskonzepts
  • Pädagogische und didaktische Richtlinien
  • Beurteilung von Standard-Lernprogrammen
  • Einbindung von Standard-Lernprogrammen
  • Instructional Design von Lernprogrammen
  • Ökonomische Gesichtspunkte
  • Rechtliche Aspekte
  • Praktische Umsetzung in Arbeitsgruppen

 

Modul III: e-Learning in der Praxis

In dieser Coaching-Phase der Ausbildung zum e-Trainer wenden die TeilnehmerInnen ihr erworbenes Wissen als Online-Trainer praktisch an: Sie konzipieren ein Online-Training zum Thema ihrer Wahl, organisieren den Ablauf des Seminars und sind in der Lage, es anschließend zu begleiten. 4 Wochen Online-Seminar.

In einem Abschluss-Workshop präsentieren die TeilnehmerInnen ihre selbst konzipierten Online- Trainings. Sie haben die Gelegenheit, ihr erworbenes praktisches Wissen über das Arbeitsumfeld eines e-Trainers zu reflektieren und Erfahrungen auszutauschen. 1 Tag Online-Abschluss-Workshop.

 

Moodle® Lernmanagement-System (LMS)

Unsere e-Trainer Ausbildung findet auf einer Moodle® Lernplattform statt. Moodle® bietet objektbasiertes Lern- und Kursmanagement sowie eine Vielzahl flexibel einsetzbarer Aktivitäten, die das online Lernen in großem Maße unterstützen. Durch integrierte Web 2.0 Tools unterstützt Moodle® auch das erstellen von „User-generated Content“ und ist damit für den Einsatz im kooperativen Lernen bestens geeignet.

[ Wikipedia: Moodle ]

Selbstverständlich ist unsere e-Trainer Qualifizierung nicht an ein bestimmtes Lernmangement-System gebunden. Für Inhouse-Trainings verwenden wir gerne Ihre eigene Plattform.

 

Referenzen

Folgende Unternehmen konnten u.a. bereits von der e-Trainer Qualifizierung profitieren:

Ärzte ohne Grenzen, Akademie für Welthandel, Alcatel, Allianz, Allianz Priv. KV, Avalog Evolution AG, Bayer Healthcare, Basler Versicherungen, B.Braun Melsungen AG, Bibel-Mission e.V., Bundesagentur für Arbeit, buw Holding GmbH, CMS Hasche Sigle, Comdirect, Communardo Software, Continental, Continentale KV, Coverdale Team Management, DaimlerChrysler, Deka Bank, Deutsche Bahn Training, DEVK, Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGFP), Deutsche Post, Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE), DRK LV Westfahlen-Lippe e.V., Dirk Rossmann GmbH, Duale Hochschule Baden-Württemberg, E-Plus Mobilfung GmbH, Ericsson, Erzbischöfliches Generalvikariat Köln, Europäische Patent Akademie, Evangelischer Entwicklungsdienst, Fachhochschule Gelsenkirchen, Fachhochschule für Soziales und Wirtschaft Hildesheim, FH Öffentlicher Verkehr NRW, Ford Bank, Ford Werke, Genossenschafts-Akademie, Hamburg Mannheimer, Hamburger Sparkasse, Haniel-Akademie, Hans Turck GmbH & Co. KG, Hessisches Competence Center, Hochtief, Hypovereinsbank, Inside, INTER-Versicherungsgruppe, Isotec, Katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge gGmbH, Kesa Technische Software, Landsiedel NLP Training, Lundbeck GmbH, Medizinische Hochschule Hannover, Merck KGaA, Metro, Miele, Mobile.de, MVV Energie AG,NSI Europe GmbH, OBI Schweiz GmbH, OCÉ, Office Depot International, Ostfalia HAW, Otto GmbH, Peek u. Cloppenburg KG, Phonak GmbH, Reha-Aktiv Friedehorst, REWE, Rheinische Sparkassenakademie, Saint-Gobain ISOVER G+H AG, Sanofi-Aventis, SCI Moers gGmbH, SMS-Demag, SRH FernHochschule Riedlingen, Stiftung Bildung & Handwerk, Stiftung Ökologie & Landbau, St. Jude Medical GmbH, Swietelsky Bau Österreich, Telekom, T-Mobile, Toll Collect GmbH, TRILUX GmbH, Union Investment, Universität Leipzig, Universität Paderborn, Universität Wuppertal, Universität Zürich, Uniklinik RWTH Aachen, VHS Bonn, Victoria Versicherungs-gruppe, Vodafon D2, Volkswagen AutoUni, VW-Coaching, VWR International, Wincor-Nixdorf, Zone2Connect,

sowie eine Vielzahl von freiberuflichen Trainern.